Die Drehscheibe für Liechtenstein-Literatur
0
Warenkorb
CHF 0,00
Kategorien / Geschichtliches /

Curta, Carena & Co.

Die Contina AG war der erste Industriebetrieb im liechtensteinischen Mauren. Die Firmengeschichte zeigt exemplarisch den Übergang Liechtensteins vom Agrarland zum Industriestaat. Der Wiener Curt Herzstark erfand 1938 eine mechanische Taschenrechenmaschine. Die Zeichnungen dazu erstellte er während seiner Zeit als politischer Häftling im Konzentrationslager Buchenwald. 1946 gründete die Fürstliche Familie von Liechtenstein den Industriebetrieb Contina AG. Dort wurde die damals kleinste
Rechenmaschine der Welt produziert. In Anlehnung an den Vornamen ihres Erfinders erhielt sie etwas später den Produktnamen Curta. Dieses technische Wunderwerk ist heute bei Sammlern sehr begehrt. Contina Direktor Curt Herzstark zog sich nach erfolgreichem Aufbau aus der Firma zurück. Die Contina stellte in den folgenden Jahren zusätzliche Produkte wie Plattenspieler, Objektive und Filmkameras, unter dem Markennamen Carena, für den Amateurfilmbereich her. Die Contina wurde 1965 von der Hilti AG übernommen.

Der Autor
Dipl.-Ing. Hansjörg Nipp, geboren 1951, wohnhaft in Mauren, war während seiner aktiven Berufszeit in einem liechtensteinischen Industriebetrieb tätig. Er befasst sich seit vielen Jahren mit der Geschichte der Firma Contina AG und deren Produkten, insbesondere der berühmten Curta.

Erscheinungsjahr: 2017
Umfang: 184 Seiten
Format: 24.3 x 31.0 cm
Alpenlandverlag AG, Schaan
ISBN: 978-3-905437-42-3

 
Information:
ISBN Nummer
: 978-3-905437-42-3
Autor
: Hansjörg Nipp, Mauren
Einband
: Gebundenes Buch
Verlag
: Alpenland Verlag
Preisinformationen:
Preis pro Stück: CHF 48,00
Anzahl: Kaufen

Versandkosten

CHF 8,00 

Gutenberg AG
Feldkircher Strasse 13
9494 Schaan
Liechtenstein
Alle Preise sind  inklusive  MwSt    zzgl. Versandkosten 

Powered by CCV Shop

Diese Webseite verwendet Cookies ausschließlich zu statistischen Zwecken und speichern keine persönlichen Daten.